Boy Lüthje, Prof. Dr.

Senckenberganlage 26  | 60325 Frankfurt am Main |  +49 (0)69 75 61 83 - 0  | luethje@soz.uni-frankfurt.de

Assoziierter Wissenschaftler

Forschungsschwerpunkte
Politische Ökonomie von Produktion und Innovation, internationale Arbeitsteilung, industrielle Beziehungen mit Schwerpunkt USA und Deutschland.

Biographie

1985 Diplom in Soziologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt a. M.; 1991 Promotion in Frankfurt. 1990 bis 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fachbereich Gesellschaftswissenschaften in Frankfurt – Arbeitsschwerpunkt Technologieentwicklung und -politik in der Telekommunikation. Durchführung von Forschungsprojekten im Rahmen der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Technikforschung. 1996 bis 1999 Habilitationsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 1996/97 Gastwissenschaftler Institute for the Study of Social Change, University of California Berkeley. Seit 1999 Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung. 2000 Habilitation, Erteilung der venia legendi für das Fach Soziologie. SS 2001 Vertretungsprofessur (C4) Politisches System der Bundesrepublik Deutschland, Innovation, Universität Gesamthochschule Kassel. SS 2002 Gastwissenschaftler East-West Center, Honolulu. WS 2003/2004 Vertretungsprofessur Industriesoziologie FB Gesellschaftswissenschaften an der  Goethe-Universität in Frankfurt a. M.

Bibliographie

Lüthje, Boy 2008: Arbeitspolitik in der chinesischen IT-Industrie – neue Perspektiven in der Diskussion um internationale Arbeitsstandards. Abschlussbericht. Frankfurt a. M.

Lüthje, Boy 2007: Desorganisisierter Despotismus. Globale Produktion, soziale Diskriminierung und Arbietsbeziehungen in der Elektronikindustrie in China, in: Brigitte Aulenbacher, Maria Funder, Heike Jacobsen und Susanne Völker (Hg.): Arbeit und Geschlecht im Umbruch der modernen Gesellschaft. Wiesbaden: SV Verlag, 201–216.

Lüthje, Boy 2007: Jenseits der New Economy – Innovation und globale Produktionsnetze in der IT-Industrie, in: Hagen Hof und Ulrich Wengenroth (Hg.): Innovationsforschung – Ansätze, Methoden, Grenzen und Perspektiven. Münster: LIT-Verlag, 353–365.

Lüthje, Boy 2007: Making Moore’s Law Affordable. Modularisierung und vertikale Reintegration in der Chip-Entwicklung, in: Ulrich Dolata und Raymund Werle (Hg.): Gesellschaft und die Macht der Technik. Sozioökonomischer und institutioneller Wandel durch Technisierung. Schriften aus dem Max-Planck Institut für Gesellschaftsforschung. Frankfurt a. M.: Campus, 179–199.

Lüthje, Boy, Xielin Liu und Peter Pawlicki: China: Nationales Innovationssystem und marktwirtschaftliche Transformation, in: Gerlach, Frank und Astrid Ziegler (Hg.): Innovationspolitik: Wie kann Deutschland von anderen lernen? Marburg: Schüren Verlag, 222–249.

Lüthje, Boy 2005: IT and the Social Division of Labor. The Case of Electronics Contract Manufacturing, in: B. Kahin (Hg.): Transforming Enterprise. Cambridge und New York: MIT Press, 334–357.

Lüthje, Boy 2004: High-Tech-Industrie, in: Wolfgang Fritz Haug (Hg.): Historisch-kritisches Wörterbuch des Marxismus, Band 6/I. Hamburg: Argument Verlag.

Lüthje, Boy, Wilhelm Schumm und Martina Sproll 2002: Contract Manufacturing. Transnationale Produktion und Industriearbeit in der IT-Branche. Frankfurt a. M. und New York: Campus.

Lüthje, Boy 2001: Standort Silicon Valley. Ökonomie und Politik der vernetzten Massenproduktion. Frankfurt a. M. und New York: Campus.

J. Esser, Lüthje, Boy und R. Noppe 1997: Europäische Telekommunikation im Zeitalter der Deregulierung – Infrastruktur im Umbruch. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Lüthje, Boy und C. Scherrer 1997: Zwischen Rassismus und Solidarität: Einwanderung, Diskriminierung und Gewerkschaften in den USA. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Lüthje, Boy 1993: Die Neuordnung der Telekommunikationsindustrie in den USA. Krise fordistischer Akkumulation, Deregulierung und Gewerkschaften. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.