Christiane Schnell, Dr.

Senckenberganlage 26 | 60325 Frankfurt am Main | +49 (0)69 75 61 83 - 30 | ch.schnell@em.uni-frankfurt.de
Photo of Schnell

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte
Empirische Sozialforschung im Feld der Arbeits-, Berufs- und Professionssoziologie; Soziologie der Kulturindustrie, des Banken- und Finanzdienstleistungssektors, der pharmazeutischen Industrie; Sozialpolitikforschung; Biographie- und Lebenslaufforschung; soziologische Theorie

Biographie

Geboren 1974 in Gütersloh. 1993 bis 1998 Magisterstudium der Soziologie, Geschichte und Kulturwissenschaften. Anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 186 Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf, am Zentrum für Sozialpolitik, an der Hochschule für Künste sowie am Institut Arbeit und Wirtschaft in Bremen. 2006 Promotion zur Dr. rer. pol.
Lehrtätigkeit an der Universität Bremen, an der Hochschule für Künste, an der Hochschule Bremen sowie an den Universitäten Frankfurt und Osnabrück. Seit Juli 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialforschung in Frankfurt.
Seit 2008 Mitglied des Executive Boards des Research Networks Sociology of Professions in der European Sociology Association (ESA). Seit 2009 Mitglied im Vorstand der Sektion Professionssoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) – seit 2012 als Sprecherin. Seit 2008 Mitglied des Executive Boards des Research Networks Sociology of Professions in der European Sociology Association (ESA) – seit 2017 als Coordinator.

Laufendes Forschungsprojekt

Zwischen Moral und Effizienz. Zum professionellen Selbstverständnis von Mediziner_innen in der industriellen Krebsforschung   | mehr …

 

Frühere Forschungsprojekte

Wertschätzung und Anerkennung im Finanzdienstleistungssektor  | mehr …

Bibliographie

(in Auswahl)

Schnell, Christiane (im Erscheinen): Zum Strukturwandel der Medizin am Beispiel der Krebsforschung, in: Sebastian Klinke (Hg.): Medizin zwischen Profession und Dienstleistung. Lehrbuch Medizin. Springer Verlag

Schnell, Christiane und Rainer Schützeichel (im Erscheinen): Professionssoziologie. In der Reihe: Grundbegriffe der Soziologie. Bielefeld Beltz Verlag.

Schnell, Christiane 2017: Theoretical Perspectives on Sociology of Professions in Germany. Guest Editor for Professions and Professionalism, Special Issue 7,1.

Schnell, Christiane 2017: About Proliferations and Vulnerabilities. The Hybridization of professionalism in the field of cancer medicine, in: Professions & Professionalism 7,1.

Schnell, Christiane 2017: Considering professionalism in change. Editorial, in: Professions and Professionalism, Special Issue 7,1.

Schnell, Christiane 2016: Professionalisierung als Weg zur Autonomie der Künste?, in: Uta Karstein und Nina Zahner (Hg.): Perspektiven der Kunstsoziologie III. Autonomie der Kunst?! – zur Aktualität eines gesellschaftlichen Leitbildes. Reihe „Kunst und Gesellschaft“, Wiesbaden: Springer VS, 373–390.

Schnell, Christiane 2016: Journalism and its Professional Challenges, in: Mike Dent, Ivy Bourgeault, Jean-Louis Denis und Ellen Kuhlmann (Hg.): The Routledge Companion on the Professions and Professionalism. Routledge, 371–384.

Schnell, Christiane 2014: Professionalität zeitgenössischer Prägung? – Überlegungen zur wechselseitigen Bereicherung der Analyse »neuer« Phänomene und der professionssoziologischen Theoriebildung, in: Martina Löw (Hg.): Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Springer.

Maurer, Andrea und Christiane Schnell 2014: Ökonomische Dynamiken und Gefährdungen sozialer Ordnung, in: Martina Löw (Hg.): Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Springer.

Schnell, Christiane 2012: Eigensinnige Professionalität – Zur Bedeutung »beruflicher Identität« im Kontext von Subjektivierung, in: Arbeits- und Industriesoziologische Studien 5. 2, 21−34.

Schnell, Christiane 2012: Einführung zur Transnationalisierung in der professionssoziologischen Perspektive. Über veränderte Kontextbezüge und neue Professionalisierungspfade, in: Hans-Georg Soeffner (Hg.): Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Springer (CD-Rom).

Schnell, Christiane, Andreas Langer und Rainer Schützeichel 2012: Treiber und Getriebene – Zum Verhältnis von Professionen und Transnationalisierung, in: Hans-Georg Soeffner (Hg.): Verhandlungen des 35. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Springer (CD-Rom).

Schnell, Christiane 2011: Bindung und Sichtbarkeit als Modi von Arbeitspolitik im Dienstleistungsbereich, in: So­zialwissenschaften und Berufspraxis 1, 44–53.

Schnell, Christiane 2010: Der Kulturbetrieb bei Pierre Bourdieu, in: Sigrid Bekmeier-Feuerhahn, Karen van den Berg, Steffen Höhne, Rolf Keller, Birgit Mandel, Martin Tröndle und Tasos Zembylas (Hg.): Theorien für den Kultursektor. Jahrbuch für Kulturmanagement. Bielefeld: Transit, 31−40.

Schnell, Christiane und Kai-Olaf Maiwald 2010: Verunsicherte Professionalität? – Statusunsicherheiten in den Professionen, in: Hans-Georg Soeffner (Hg.): Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Wiesbaden: VS Springer (CD-Rom).

Manske, Alexandra und Christiane Schnell 2010: Arbeit und Beschäftigung in der Kultur- und Kreativwirtschaft, in: Fritz Böhle, G. Günter Voss und Günther Wachtler (Hg.): Handbuch Arbeitssoziologie. Wiesbaden: VS Verlag, 699−728.

Schnell, Christiane 2009: Gender in der Gründungsberatung. Gründe, Reichweite, Grenzen, in: Klaus Anderseck und Sascha Peters (Hg.): Existenzgründungsberatung. Stuttgart: ibidem, 176−191.

Schnell, Christiane 2009: Fragil und zukunftsweisend? Über die unvollendete Transformation der Literaturübersetzung von einer Kunstform zur professionellen Dienstleistung, in: Michaela Pfadenhauer und Thomas Scheffer (Hg.): Profession, Habitus und Wandel. Frankfurt a. M.: Peter Lang, 209−230.

Schnell, Christiane 2009: Solidarität trotz Individualisierung? Befunde aus dem Feld der Kulturberufe, in: Robert Castel und Klaus Dörre (Hg.): Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung. Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts. Frankfurt a. M. und New York: Campus, 334−344.

Schnell, Christiane 2008: Public Good or Free Market? Cultural Professions in Germany and the European Copyright Regulation, in: European Societies – Special Issue: Professions in Europe 1, 633−650.

Schnell, Christiane 2008: Selbständige zwischen Professionalität, Prekarität und kollegialen Allianzen. Befunde aus dem Feld der Kulturberufe, in: Klaus Kock (Hg.): Preis der Freiheit. Solo-Selbständige zwischen Vermarktung, Professionalisierung und Solidarisierung. Sozialforschungsstelle Dortmund: Beiträge aus der Forschung, 8−17.

Schnell, Christiane, 2007: Regulierung der Kulturberufe in Deutschland. Strukturen, Akteure, Strategien. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag.