Lisa Herzog, Prof. Dr.

Senckenberganlage 26 | 60325 Frankfurt am Main | +49 (0)69 75 61 83 - 0 | lisa.herzog@hfp.tum.de
Photo of Herzog

Assoziierte Wissenschaftlerin, Professorin für Politische Philosophie und Theorie an der Hochschule für Politik / Technischen Universität München

Forschungsschwerpunkte
Philosophie des Marktes; politische Philosophie und deren Geschichte; Ideengeschichte der Ökonomie; philosophische Grundlagen der Ökonomie; Theorien der Gerechtigkeit, Wirtschaftsethik

 

Biographie

Geboren 1983 in Nürnberg. Studium der Philosophie, Volkswirtschaftslehre, Politologie und Neueren Geschichte in München und Oxford. 2007 Diplom in Volkswirtschaftslehre. 2008 Master of Studies in Philosophie. Von 2008 bis 2011 Promotion als Rhodes Scholar an der Universität Oxford zum Thema »Inventing the Market. Smith, Hegel, and Political Theory«. 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Wirtschaftsethik an der TU München. 2011 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Philosophie an der Universität St. Gallen mit Kurzaufenthalt an der KU Leuven. Seit April 2013 Postdoc am Institut für Sozialforschung und am Exzellenz Cluster »Normative Ordnungen« der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 2014/15 Postdoc am Center for Ethics in Society, Stanford University. Seit Sommer 2016 ist sie Inhaberin der Professur für Politische Philosophie und Theorie an der Hochschule für Politik / Technischen Universität München. 

English CV 

Frühere Forschungsprojekte

Moralische Akteure auf dem Finanzmarkt. Bedingungen der Entstehung, Aufrechterhaltung und Verbreitung moralischer Normen im Wirtschaftssektor  | mehr …

Bibliographie

(in Auswahl)

Monographie

Herzog, Lisa 2014: Freiheit gehört nicht nur den Reichen. Plädoyer für einen zeitgemäßen Liberalismus. München: C.H. Beck

Herzog, Lisa 2013: Inventing the Market. Smith, Hegel, and Political Theory. Oxford: Oxford University Press.

Herausgeberschaften
Herzog, Lisa und Axel Honneth (Hg.) 2013: Der Wert des Marktes. Ein philosophisch-ökonomischer Diskurs vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Berlin: Suhrkamp. (im Erscheinen)

Herzog, Lisa (Hg.) 2013: Hegel’s Thought in Europe: Currents, Crosscurrents, Countercurrents. Houndsmill und Basingstoke: Palgrave Macmillan.

Aufsätze
Herzog, Lisa (i. E.): Adam Smith’s Account of Justice Between Naturalness and Historicity, in: Journal of the History of Philosophy.

Herzog, Lisa und Thomas Wischmeyer (i. E.): »Moral Luck« in Moralphilosophie und Recht, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie.

Herzog, Lisa 2013: »Markets«, in: Edward N. Zalta (Hg.): The Stanford Encyclopedia of Philosophy. (online)

Herzog, Lisa 2012: Ideal and Non-Ideal Theory and the Problem of Knowledge, in: Journal of Applied Philosophy 29. 4, 271–288.

Herzog, Lisa 2011: Wer sind wir, wenn wir arbeiten? Soziale Identität im Markt bei Smith und Hegel, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 59. 6, 835–852. (= Kapitel IV von Inventing the Market)