Maurits Heumann

Senckenberganlage 26 | 60325 Frankfurt am Main  | +49 (0)69 75 61 83 - 0  | heumann@em.uni-frankfurt.de
Photo of Heumann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsschwerpunkte

Politische Soziologie und empirische Sozialforschung, insbesondere Rechtspopulismus- und Autoritarismusforschung; kritische Theorien, insbesondere Antisemitismus-, Rassismus- und Autoritarismustheorie; digitale Methoden; politische Theorie

Biographie

Studium der Sozialwissenschaften, Anglistik und Philosophie an der Universität Siegen. Von August 2017 bis Februar 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse und Stipendiat der Graduate School of Social Science (G3S) der Universität Basel. Seit Februar 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialforschung.    

Laufendes Forschungsprojekt

Regressive Rebellen. Eine empirische Studie zum neuen Autoritarismus  | … mehr

Bibliographie

(in Auswahl)

Heumann, Maurits und Oliver Nachtwey 2020: Regressive Rebellen: Konturen eines Sozialtyps des neuen Autoritarismus. Andreas Stahl, Katrin Henkelmann, Christian Jäckel, Niklas Wünsch und Benedikt Zopes (Hg.): Konformistische Rebellen. Zur Aktualität des autoritären Charakters. Berlin: Verbrecher Verlag.

Heumann, Maurits 2019: Wendy Brown, Peter E. Gordon, Max Pensky: Authoritarianism. Three Inquiries in Critical Theory, in: Behemoth. A Journal on Civilisation 12. 2, 66–68.  

Heumann, Maurits und Aristotelis Agridopoulos 2019: Bonnie Honig, in: Dagmar Comtesse, Oliver Flügel-Martinsen, Franziska Martinsen und Martin Nonhoff (Hg.): Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch. Berlin: Suhrkamp, 316–326.

Heumann, Maurits und Oliver Nachtwey 2019: Autoritäre Innovatoren und regressive Rebellen: Typen des neuen Autoritarismus, in: Klaus Dörre, Harmut Rosa, Karina Becker, Sophie Bose und Benjamin Seyd (Hg.): Große Transformation? Zur Zukunft moderner Gesellschaften. Sonderband des Berliner Journals für Soziologie, 435-453.