Sebastian Wolff, Dipl. Pol.

Senckenberganlage 26 | 60325 Frankfurt am Main | +49 (0)69 75 61 83 - 47 | sewolff@stud.uni-frankfurt.de

Doktorand

Forschungsschwerpunkte
Europäische Integration; materialistische Staats- und Raumtheorie; Imperialismus und Geopolitik; Migrationspolitik

Biographie

Studium der Gesellschaftswissenschaften in Frankfurt am Main. 2007 bis 2008 Studien- und Forschungsaufenthalt in Mexiko (Instituto de Sciencias Sociales y Humanidades, Puebla; Observatorio Latinoamericano de Geopolítica, Mexiko Stadt). 2010 Abschluss Diplom-Politologie. 2009 bis 2013 Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt »Staatsprojekt Europa«. Seit Juli 2012 Doktorand von Bernd Belina am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seit April 2013 Promotionsstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Laufendes Forschungsprojekt

Europäische Geopolitik in der Krise des Neoliberalismus. Eine historisch-materialistische Politikanalyse der Verhandlungen EU – MERCOSUR um eine bi-regionale Freihandelszone

Frühere Forschungsprojekte

Die Transnationalisierung des Staates im Prozess der Entstehung einer gemeinsamen europäischen Migrationskontrollpolitik  | mehr …

Bibliographie

Herausgeberschaften
Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa« (Hg.) 2012: Die EU in der Krise. Zwischen autoritärem Etatismus und europäischem Frühling. Münster: Westfälisches Dampfboot

Aufsätze
Wolff, Sebastian 2012: Erkundung des Terrains. Zur räumlichen Dimension der Krise Europas, in: Forschungsgruppe »Staatsprojekt Europa« (Hg.): Die EU in der Krise. Zwischen autoritärem Etatismus und europäischem Frühling. Münster: Westfälisches Dampfboot

Wolff, Sebastian und Dana Lüddemann 2012: Re-Bordering Europe. Migrationspolitik als neokoloniale Geopolitik, in: arranca! 45.