Werner Plumpe, Prof. Dr.

Senckenberganlage 26 | 60325 Frankfurt am Main | +49 (0)69 798 326 - 0  | w.plumpe@em.uni-frankfurt.de

Assoziierter Wissenschaftler, Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Goethe-Universität

Forschungsschwerpunkte
Allgemeine Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Neuzeit; Unternehmens- und Industriegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts; Geschichte der Industriellen Beziehungen; Geschichte des ökonomischen Denkens und der ökonomischen Theorien

Biographie

Studium der Geschichte und Wirtschaftswissenschaften in Bochum. 1985 Promotion. 1994 Habilitation in Bochum. 1994 Hochschuldozentur an der Ruhr-Universität Bochum. 1998 Gastprofessur an der Keio-Universität Tokio. Seit 1999 ordentlicher Professor an der Goethe-Universität.

Bibliographie

(in Auswahl)

Monographien
Plumpe, Werner 2010: Wirtschaftskrisen. Geschichte und Gegenwart. München: C. H. Beck.

Plumpe, Werner, Kirsten Petrak und Dietmar Petzina 2005: Adenauers Welt. Ein Quellen- und Lesebuch zur Frühgeschichte der Republik. Essen: Klartext Verlag.

Herausgeberschaften
Plumpe, Werner (Hg.) 2012: Der Staat und die Ordnung der Wirtschaft. Stuttgart: Steiner.

Plumpe, Werner und Jörg Lesczenski (Hg.) 2009: Bürgertum und Bürgerlichkeit zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus. Mainz: von Zabern.

Plumpe, Werner, Roman Köster, Bertram Schefold und Korinna Schönhärl (Hg.) 2009: Das Ideal des schönen Lebens und die Wirklichkeit der Weimarer Republik. Vorstellungen von Staat und Gesellschaft im George-Kreis. Berlin: Akademie Verlag.