BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//eluceo/ical//2.0/EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:785e103a83af952d5d18774471c02b2a DTSTAMP:20231208T214405Z SUMMARY:Buchvorstellung »Nicht mehr normal. Gesellschaft am Rande des Nerv enzusammenbruchs« DESCRIPTION:Die Welt befindet sich im permanenten Ausnahmezustand. Nach der Finanzkrise\, der Migrationskrise\, der Klimakrise hat die Coronakrise de n Alltag jedes und jeder Einzelnen erfasst. Und dann gibt es auch noch Kri eg in Europa. Es wird immer deutlicher\, dass die bewährte Normalität\, nach der wir uns sehnen\, nicht mehr zurückkehren wird. Was aber passiert \, wenn die alte Normalität nicht mehr trägt und auch nicht mehr zu ertr agen ist? Und welche Dynamiken setzen ein\, wenn gesellschaftliche Mehrhei ten sich an Gewissheiten klammern\, die immer drängender in Frage gestell t werden?\nStephan Lessenich im Gespräch mit Jens Bisky über seine jüng ste Neuerscheinung\n»Nicht mehr normal« (Hanser Berlin 2022).\nStephan L essenich\, Prof. Dr.\, ist seit 2021 Direktor des Instituts für Sozialfor schung und Professor für Gesellschaftstheorie und Sozialforschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.\nJens Bisky\, Dr.\, ist Journalist und geschäftsführender Redakteur der Zeitschrift Mittelw eg 36 sowie des Online-Portals Soziopolis am Hamburger Institut für Sozia lforschung. Zuletzt erschien von ihm die Monographie »Berlin. Biographie einer großen Stadt.« Berlin: Rowohlt 2019. URL:https://www.ifs.uni-frankfurt.de/eventleser/buchvorstellung-nicht-mehr- normal-gesellschaft-am-rande-des-nervenzusammenbruchs.html DTSTART:20221108T200000 DTEND:20221108T200000 LOCATION:Grüneburgweg 76\, 60323 Frankfurt am Main END:VEVENT BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:STANDARD DTSTART:20221108T200000 TZNAME:CET TZOFFSETTO:+0100 TZOFFSETFROM:+0100 END:STANDARD END:VTIMEZONE END:VCALENDAR