BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//eluceo/ical//2.0/EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:d4cc5b60f439aa2b371f218e7f4125ee DTSTAMP:20231202T193248Z SUMMARY:Die Utopie der Menschenrechte DESCRIPTION:Der Utopische Raum: Vortrag und Gespräch mit Wolfgang Kaleck\n Der Wert von Menschenrechten erweist sich nicht zuletzt an ihrer Durchsetz barkeit. Zwar sind sie in vielen Dokumenten und Verträgen festgeschrieben \, aber wenn sie zum Beispiel von Unternehmen verletzt werden\, »fehlt es den Betroffenen fast vollkommen am Zugang zum Recht«\, sagt Wolfgang Kal eck. Wie lässt sich das ändern\, wie kann das »Recht\, Rechte zu haben «\, Wirklichkeit werden? Wie ist der Verrechtlichung von Kapitalinteresse n\, dem »Code of Capital«\, eine wirksame Praxis allgemeiner Menschenrec hte entgegenzusetzen?\nWolfgang Kaleck\, Gründer und Generalsekretär des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR)\, berichtet über die Praxis der juristischen Menschenrechtsarbeit und entwirft Ideen für eine – so auch der Titel seines Buches – konkrete Utopie der Mens chenrechte.\nDie Veranstaltung findet im medico-Haus statt und wird zusät zlich auf dem Youtube-Kanal von medico international gestreamt. URL:https://www.ifs.uni-frankfurt.de/eventleser/die-utopie-der-menschenrech te.html DTSTART:20230323T190000 DTEND:20230323T190000 LOCATION:Lindleystr. 15\, 60314 Frankfurt END:VEVENT BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:STANDARD DTSTART:20230323T190000 TZNAME:CET TZOFFSETTO:+0100 TZOFFSETFROM:+0100 END:STANDARD END:VTIMEZONE END:VCALENDAR