BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//eluceo/ical//2.0/EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:830d9c321cc5770f1dd466706499bc90 DTSTAMP:20231208T215439Z SUMMARY:Michèle Lamont: Worlds of Worth. Cultural Processes of Inequality DESCRIPTION:Die diesjährigen Adorno-Vorlesungen beschäftigen sich mit sym bolischen und sozialen Grenzen\, mit Peer-Review-Verfahren und mit Reaktio nen auf Stigmatisierung als soziologischen Feldern\, auf denen man Auseina ndersetzungen um den Wert von Menschen und ihre Handlungen untersuchen kan n. Michèle Lamonts Studien sind Teil einer Soziologie der Ungleichheit\, die philosophische\, ethische und soziologische Fragestellungen verknüpft und nach den wichtigsten theoretischen und politischen Herausforderungen der Zukunft fragt.Michèle Lamont ist Professorin für Soziologie und Afri can and African American Studies\, Robert I. Goldman Professor of European Studies sowie geschäftsführende Direktorin des Weatherhead Center for I nternational Affairs an der Harvard University. Nach ihrer Promo- tion in Soziologie an der Universität von Paris im Jahr 1983 lehrte und forschte sie an den Universitäten von Stanford\, Texas-Austin und Princeton sowie am Canadian Institute for Advanced Research. Als Fellow und Gastprofessori n folgte sie Einladungen unter anderem an verschiedene Universitäten in P aris sowie ans Centre d’études européennes von Sciences Po\, an die Un iversitäten von Tel Aviv und Oslo sowie ans Wissenschaftszentrum Berlin f ür Sozialforschung. Die Arbeiten von Michèle Lamont wurden mit zahlreich en Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Zu ihren wichtigsten Veröffentli chungen zählen u. a.: Money\, Morals and Manners. The Culture of the Fren ch and the American Upper-Middle Class. Chicago: The University of Chicago Press 1992\; The Dignity of Working Men. Morality and the Boundaries of R ace\, Class\, and Immigration. New York: Russell Sage Foundation 2000\; Re thinking Comparative Cultural Sociology. Repertoires of Evaluation in Fran ce and the United States. Cambridge: Cambridge University Press 2000 (hera usgegeben gemeinsam mit Laurent Thévenot)\; How Professors Think. Inside the Curious World of Academic Judgment. Cambridge: Harvard University Pres s 2009\; Successful Societies. How Institutions and Culture Affect Health. Cambridge: Cambridge University Press 2009 (herausgegeben gemeinsam mit P eter A. Hall)\; Social Resilience in the Neoliberal Era. Cambridge: Cambri dge University Press 2013 (herausgegeben gemeinsam mit Peter A. Hall).\nDi e Frankfurter Adorno-VorlesungenSeit 2002 veranstaltet das Institut für S ozialforschung in Zusammenarbeit mit dem Suhrkamp Verlag jährlich Vorlesu ngen\, die an drei Abenden an Theodor W. Adorno erinnern sollen. Dabei geh t es nicht um eine philologische Ausdeutung seines Werks\, sondern darum\, seinen Einfluss auf die heutige Theoriebildung in den Humanwissenschaften zu fördern und die lebendigen Spuren seines interdisziplinären Wirkens in den fortgeschrittenen Strömungen der Philosophie\, der Literatur-\, Ku nst- und Sozialwissenschaften sichtbar zu machen. URL:https://www.ifs.uni-frankfurt.de/eventleser/michele-lamont-worlds-of-wo rth-cultural-processes-of-inequality.html DTSTART:20140604T000000 DTEND:20140606T235959 LOCATION:Mertonstraße 17-21\, 60325 Frankfurt am Main END:VEVENT BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:20140604T000000 TZNAME:CEST TZOFFSETTO:+0200 TZOFFSETFROM:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE END:VCALENDAR