BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//eluceo/ical//2.0/EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:01ce431f1985b122591db676e1742cc6 DTSTAMP:20231202T193704Z SUMMARY:Red Sea-Red Square-Red-Thread. A Philosophical Detective Story – Workshop mit Lydia Goehr (Columbia University\, New York) DESCRIPTION:Nur mit vorheriger Anmeldung.\nOrganisation: Arbeitskreis »Äs thetik und Medienkultur« (Koordination: Leonie Hunter\, Felix Trautmann\, Franziska Wildt)\nIm Gespräch mit der Philosophin Lydia Goehr widmet sic h der Workshop ihrem neuem Buch Red Sea – Red Square – Red-Thread. A P hilosophical Detective Story (Oxford University Press 2022). Darin beschä ftigt sich Lydia Goehr mit der Frage\, was wit (Witz/Geist) ist\, was dies er mit Emanzipation und Freiheit zu tun hat und inwiefern Kunst und Philos ophie seiner bedürfen\, wenn gesellschaftliche Befreiung ihnen ein Anlieg en ist. Dem nähert sich das Buch in einer »gewitzten« philosophischen U ntersuchung\, indem es der geschichtlichen Spur einer Anekdote nachgeht: E in Künstler\, der die Überquerung des Roten Meers durch die Israeliten m alen sollte\, strich die ganze Wand rot an und erklärte\, dass die Israel iten bereits hinübergegangen und die Ägypter ertrunken seien. Dieses Bil d\, das ein poltisch-theologisches Befreiungsnarrativ mit der künstlerisc hen Erfindung der monochromen Malerei in Verbindung bringt\, wurde künstl erisch und philosophisch vielfach aufgegriffen – u.a. von Arthur Danto\, Søren Kierkegaard\, Henri Murger\, Giacomo Puccini und William Hogarth. Wie durch einen roten Faden werden diese unterschiedlichen Zugriffe durch die Anekdote miteinander verknüpft. Anhand der Geschichte dieser Bezugnah men und in Auseinandersetzung mit weiteren Positionen — wie der von Hege l\, Nietzsche und Adorno – befragt das Buch die Beziehung von wit und Be freiung.In dem Workshop werden gemeinsam mit Lydia Goehr zentrale Gedanken gänge des Buches anhand ausgewählter Kapitel diskutiert.\nUm die Texte z u erhalten ist eine Voranmeldung erforderlich (wildt@em.uni-frankfurt.de). Der Workshop wird ausgerichtet vom Arbeitskreis »Ästhetik und Medienkul tur« des Instituts für Sozialforschung und findet in dessen Räumen als Hybridveranstaltung in englischer und deutscher Sprache statt (ein Teilnah melink wird nach der Anmeldung versendet). Eine Teilnahme an der vorbereit enden Sitzung am 19.10.2022 (von 14-16h und ebenfalls hybrid) wird empfohl en.\n19. Oktober 2022 (nur Teilnehmer:innen) — Lektüre und Diskussion d er Einleitung (und als Zusatz Kapitel 2 »Emancipation Narrative«)26. Okt ober 2022 (gemeinsam mit Lydia Goehr) — Lektüre und Diskussion der Kapi tel 15 »Proverbs on the Path to the Absolute« und Kapitel 16 »Thought E xperiments in Color« URL:https://www.ifs.uni-frankfurt.de/eventleser/red-sea-red-square-red-thre ad-a-philosophical-detective-story-workshop-mit-lydia-goehr-columbia-unive rsity-new-york.html DTSTART:20221026T140000 DTEND:20221026T183000 LOCATION:Senckenberganlage 26\, 60325 Frankfurt am Main END:VEVENT BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:20221026T140000 TZNAME:CEST TZOFFSETTO:+0200 TZOFFSETFROM:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE END:VCALENDAR