BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//eluceo/ical//2.0/EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:2896600b3d6b47061bf74de19368014b DTSTAMP:20231208T225840Z SUMMARY:Salon Intersektionalität und Dokumentarische Methode DESCRIPTION:Der Salon bietet interessierten Wissenschaftler:innen einen Rau m\, um in einen inhaltlichen Austausch darüber zu treten\, wie eine inter sektionale Forschungsperspektive mit der Dokumentarischen Methode verbunde n werden kann. In der Forschungspraxis erfolgt dies oftmals implizit. Aufg rund der unterschiedlichen theoretischen Verortung der beiden Forschungstr aditionen sind methodisch-methodologische Fragen jedoch weitgehend offen.\ n \nProgramm:\nEin Impulsvortrag wird die Fragestellung des Salons sowohl aus methodisch-methodologischer Perspektive als auch aus dem Blickwinkel der Forschungspraxis diskutieren.\nAnschließend ist ein runder Tisch mit weiteren Referent:innen geplant\, um genügend Raum für eine Diskussion z u geben.\n14:00 – 14:45 Uhr Begrüßung\, Forschungsstand und Forschungs desiderate15:00 – 16:30 Uhr Impulsvortrag von Katharina Hametner17:00 – 18:30 Uhr Runder Tisch mit Nicolle Pfaff\, Karin Schittenhelm\, Kevin Stützel\, Anja Weiß19:00 – 19:45 Uhr Abschlussdiskussion\nDie Veransta ltung wird als Online-Format durchgeführt.\nAnmeldung bitte bis zum 13.03 .2022 an:salonintersektionalitaet@gmail.com\nOrganisationsteam:\nAnnette H ilscher (Goethe-Universität Frankfurt)Marah Theuerl (Justus-Liebig-Univer sität Gießen)Katrin Springsgut (Goethe-Universität Frankfurt)Carolin Ma uritz (Institut für Sozialforschung Frankfurt)\n \nFlyer der Veranstaltu ng URL:https://www.ifs.uni-frankfurt.de/eventleser/salon-intersektionalitaet-u nd-dokumentarische-methode.html DTSTART:20220331T140000 DTEND:20220331T200000 LOCATION:Online END:VEVENT BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:20220331T140000 TZNAME:CEST TZOFFSETTO:+0200 TZOFFSETFROM:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE END:VCALENDAR