BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//eluceo/ical//2.0/EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN BEGIN:VEVENT UID:89d5c323820dc3e715b134b0fe093e6b DTSTAMP:20231208T234005Z SUMMARY:Wolfgang Streeck: Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratisc hen Kapitalismus DESCRIPTION:Wolfgang Streecks Ausgangsthese ist\, dass der »Spätkapitalis mus« der Krisentheorien der 1960er und 1970er Jahre in Wahrheit der Anfan g einer damals unvorstellbaren Expansion kapitalistischer Produktions- und Konsumtionsverhältnisse war. Allerdings war diese Expansion von einer fa st vier Jahrzehnte langen Abfolge von Inflation\, Staatsverschuldung und P rivatverschuldung begleitet\, die in der gegenwärtigen internationalen Ba nken- und Fiskalkrise ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden hat. Diese wi ederum hat sich zu einer fundamentalen Krise der Koexistenz von Demokratie und Kapitalismus sowie des Staatensystems der entwickelten Industriegesel lschaften insgesamt ausgewachsen.Die Vorlesungen behandeln die Verhinderun g beziehungsweise den Aufschub der in den 1970er Jahren vorhergesagten »L egitimationskrise« durch Inflation\, Staats- und Privatverschuldung\, die nacheinander bis zum Zusammenbruch des »Pumpkapitalismus« (Dahrendorf) nach 2007 als verteilungspolitische Pazifizierungsinstrumente an die Stell e des Wachstums der Nachkriegsjahre getreten waren. Sie beschreiben den We g in die Finanz- und Fiskalkrise der Gegenwart als Prozess einer langfrist igen Transformation des Verhältnisses von Demokratie und Kapitalismus\, z eichnen den Wandel vom Steuer- zum Schuldenstaat nach\, untersuchen seine Folgen für demokratische Politik und diskutieren die gegenwärtige Entwic klung hin zu einem Konsolidierungs- und Austeritätsstaat.\nProf. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Streeck ist seit 1995 Direktor am Max-Planck-Institut für G esellschaftsforschung in Köln und Professor für Soziologie an der Univer sität zu Köln. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen im Themenbereic h der Vorlesungen zählen aus jüngster Zeit: Re-Forming Capitalism: Insti tutional Change in the German Political Economy. Oxford: Oxford University Press 2009\; Markets and Peoples. Democratic Capitalism and European Inte gration\, in: New Left Review 73\, Januar/Februar 2012\, 63–71\; The Cri ses of Democratic Capitalism\, in: New Left Review 71\, September/Oktober 2011\, 5–29 (Deutsch in: Lettre International 95\, Winter 2011\, 7–17) \; Taking Capitalism Seriously: Towards an Institutional Approach to Conte mporary Political Economy\, in: Socio-Economic Review 9. 1\, 2011\, 137– 167\; Politik im Defizit: Austerität als fiskalpolitisches Regime (mit Da niel Mertens)\, in: Der moderneStaat 3. 1\, 2010\, 7–29.\nDie Frankfurte r Adorno-VorlesungenSeit 2002 veranstaltet das Institut für Sozialforschu ng in Zusammenarbeit mit dem Suhrkamp Verlag jährlich Vorlesungen\, die a n drei Abenden an Theodor W. Adorno erinnern sollen. Dabei geht es nicht u m eine philologische Ausdeutung seines Werks\, sondern darum\, seinen Einf luss auf die heutige Theoriebildung in den Humanwissenschaften zu fördern und die lebendigen Spuren seines interdisziplinären Wirkens in den fortg eschrittenen Strömungen der Philosophie\, der Literatur-\, Kunst- und Soz ialwissenschaften sichtbar zu machen. URL:https://www.ifs.uni-frankfurt.de/eventleser/wolfgang-streeck-gekaufte-z eit-die-vertagte-krise-des-demokratischen-kapitalismus.html DTSTART:20120620T000000 DTEND:20120622T235959 LOCATION:Mertonstraße 17-21\, 60325 Frankfurt am Main END:VEVENT BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:20120620T000000 TZNAME:CEST TZOFFSETTO:+0200 TZOFFSETFROM:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE END:VCALENDAR