Titel
Dr.
Voller Name
Thomas Barth
Forschungsschwerpunkte

Politische Soziologie und Ökologie, Gesellschaftliche Naturverhältnisse, Arbeit und Nachhaltigkeit

Biographie

Magisterstudium Soziologie und Politikwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 2008–2012 Promotionskolleg »Demokratie und Kapitalismus« (Universität Siegen/Rosa-Luxemburg-Stiftung). 2013 Promotion zum Dr. phil. 2014–2022 akademischer Rat auf Zeit am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit April 2022 Teil der wissenschaftlichen Geschäftsführung am Institut für Sozialforschung.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Barth, Thomas 2022: Gesellschaftliche Naturverhältnisse. Ein Konzept der sozial-ökologischen Umwelt- und Klimaforschung, in: Youssef Ibrahim und Simone Rödder (Hg.): Schlüsselwerke der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung. Bielefeld: Transcript. (im Erscheinen)

Barth, Thomas und Stephan Lessenich 2022: Nachhaltige Arbeits- und Sozialpolitik. De-Formation des Wohlfahrtsstaats in der sozial-ökologischen Transformation?, in: Sigrid Betzelt und Thilo Fehmel (Hg.): Deformation oder Transformation? Analysen zum wohlfahrtsstaatlichen Wandel im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer. (im Erscheinen)

Barth, Thomas und Beate Littig 2021: Labour and Societal Relationships with Nature. Conceptual Implications for Trade Unions. In: Nora Räthzel, Dimitri Stevis und David Uzzell (Hg.): The Palgrave Handbook of Environmental Labour Studies. Cham: Springer, 769–792.

Jochum, Georg, Thomas Barth, Sebastian Brandl, Ana Cárdenas, Tomažič, Sabine Hofmeister, Beate Littig, Ingo Matuschek, Stephan Ulrich und Günter Warsewa 2021: Nachhaltige Arbeit. Eine Forschungsagenda zur sozial-ökologischen Transformation der Arbeitsgesellschaft, in: Arbeit 29. 3–4, 219–233.

Barth, Thomas und Anna Henkel (Hg.) 2020: 10 Minuten Soziologie: Nachhaltigkeit. Bielefeld: Transcript.

Barth, Thomas, Beate Littig und Georg Jochum 2019: Machtanalytische Perspektiven auf (nicht-)nachhaltige Arbeit, in: WSI-Mitteilungen 72. Schwerpunktheft 1/2019, 3–12.

Barth, Thomas 2018: Marxismus und Ökologie. Zur Analyse nicht-nachhaltiger gesellschaftlicher Naturverhältnisse, in: Tine Haubner und Tilman Reitz (Hg.): Marxismus und Soziologie. Klassenherrschaft, Ideologie und kapitalistische Krisendynamik. Weinheim: Beltz Juventa, 235–249.

Barth, Thomas, Beate Littig und Georg Jochum (Hg.) 2016: Nachhaltige Arbeit. Soziologische Beiträge zur Neubestimmung der gesellschaftlichen Naturverhältnisse. Frankfurt a. M.: Campus.

Barth, Thomas und Tilman Reitz 2016: Strukturprobleme der Krisenbewältigung. Weshalb die Wachstumskritik vom Kapitalismus nicht schweigen sollte, in: AK Postwachstum (Hg.): Wachstum – Krise und Kritik. Die Grenzen der kapitalistischen Lebensweise. Frankfurt a. M.: Campus, 39–59.

Barth, Thomas 2014: Politik mit der Umwelt. Zur Politischen Soziologie der Luftreinhaltung in Deutschland. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Barth, Thomas, Georg Jochum, Melanie Jaeger-Erben und Stephan Lorenz (Hg.) 2022: Nachhaltig(e) Werte schaffen? Arbeit und Technik in der sozial-ökologischen Transformation. Reihe Arbeitsgesellschaft im Wandel. Weinheim: Beltz Juventa. (in Vorbereitung)

SONA – Netzwerk Soziologie der Nachhaltigkeit (Hg.) 2021: Soziologie der Nachhaltigkeit. Bielefeld: Transcript.

Barth, Thomas, Georg Jochum und Beate Littig 2019: Nachhaltige Arbeit: machtpolitische Blockaden und Transformationspotentiale. WSI-Mitteilungen 72, Schwerpunktheft 1/2019 (Konzept und Koordination des Schwerpunktheftes).

AK Postwachstum (Hg.) 2016: Wachstum – Krise und Kritik. Die Grenzen der kapitalistischen Lebensweise. Frankfurt a. M.: Campus.

Anna Henkel, Thomas Barth, Jens Köhrsen, Björn Wendt, Cristina Besio, Katharina Block, Stefan Böschen, Sascha Dickel, Benjamin Görgen, Matthias Groß, Simone Rödder und Thomas Pfister 2021: Intransparente Beliebigkeit oder produktive Vielfalt? Konturen einer Soziologie der Nachhaltigkeit. Kommentar zum Aufsatz von Karl-Werner Brand, in: Leviathan, 49. 2, 224–230.

Jochum, Georg und Thomas Barth 2020: Auf dem Weg zu nachhaltiger Arbeit? Zur Rolle von Arbeit in der Entwicklung nachhaltiger sozialer Innovationsprozesse, in: Hans-Werner Franz, Gerald Beck, Diego Compagna, Peter Dürr, Wolfgang Gehra und Martina Wegner (Hg.): Nachhaltig Leben und Wirtschaften. Wiesbaden: Springer, 53–74.

Barth, Thomas 2020: Kapitalismustheorie nach Marx: Nachhaltigkeit, Arbeit und Automobilität, in: ders. und Anna Henkel (Hg.): 10 Minuten Soziologie: Nachhaltigkeit. Bielefeld: Transcript, 87–100.

Barth, Thomas, Beate Littig und Georg Jochum 2018: Nachhaltige Arbeit – die sozial-ökologische Transformation der Arbeitsgesellschaft befördern, in: GAIA – Ecological Perspectives for Science and Society, 27. 1, 127–131.

Barth, Thomas 2017: Die Transformation nicht-nachhaltiger Lebensweisen und die Konturen einer öffentlichen Umweltsoziologie, in: Brigitte Aulenbacher, Michael Burawoy, Klaus Dörre und Johanna Sittel (Hg.): Öffentliche Soziologie. Wissenschaft im Dialog mit der Gesellschaft, Frankfurt a. M.: Campus, 165–175.

Barth, Thomas und Beate Littig: Arbeit als soziologische Schlüsselkategorie zum Verständnis anhaltender Nicht-Nachhaltigkeit? Vortrag im Rahmen der »Soziologischen Vorträge«, 12. Januar 2022, Institut für Soziologie der Universität Wien.

Barth, Thomas und Beate Littig: Nachhaltige Arbeit – auch für Frauen? Vortrag auf dem Online-Workshop »Die Geschlechter-Dimension der Nachhaltigkeitspolitiken und ihre Evaluation«, 14. Oktober 2021, DFG-Kollegforschungsgruppe »Zukünfte der Nachhaltigkeit« an der Universität Hamburg.

Vorlesung »Politische Ökologie der Bundesrepublik Deutschland« im Rahmen der Ringvorlesung »Politische Ökonomie der Bundesrepublik«, 30. Juni 2021, Philipps-Universität Marburg.

Klassentheoretische Perspektiven auf Nachhaltige Arbeit. Vortrag im Rahmen des Forums »Klassen- und Naturverhältnisse: Die soziale und die ökologische Frage. Divergenzen, Konvergenzen, Wechselwirkungen«, 26. September 2019, II. Regionalkonferenz der Deutschen Gesellschaft für Soziologie: »Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften« an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Barth, Thomas, Antonio Brettschneider und Andreas Diekmann: Ungleichheitseffekte klimapolitischer Maßnahmen und die Rolle der Sozialpolitik. Gemeinsame Veranstaltung der Sektionen Sozialpolitik sowie Umwelt- und Nachhaltigkeitssoziologie auf dem 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 26.-30. September 2022, Universität Bielefeld.

Barth, Thomas, Anna Henkel, Jens Köhrsen und Björn Wendt: Kann eine digitale Gesellschaft nachhaltig sein? Soziologische Perspektiven auf die Wechselwirkungen von gesellschaftlicher Transformation, Technik und Natur, 24. und 25. Juni 2022, Tagung des DGS-Arbeitskreises »Soziologie der Nachhaltigkeit« gemeinsam mit den Sektionen Arbeits- und Industriesoziologie, Organisationssoziologie, Religionssoziologie, Umweltsoziologie, Wirtschaftssoziologie sowie Wissenschafts- und Technikforschung, Universität Passau.

Barth, Thomas und Georg Jochum: Nachhaltige Arbeit? Kontroversen und Konflikte um die sozial-ökologische Transformation der Arbeitsgesellschaft. Sommerakademie der Grünen Jugend, 6. August 2020. Online-Workshop.

Barth, Thomas, Georg Jochum und Melanie Jaeger-Erben: Arbeit in der sozial-ökologischen Transformation – eine Herausforderung für die Umweltsoziologie? Digitale Veranstaltung der DGS-Sektion Umweltsoziologie auf dem 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie am 16. September 2020.

Barth, Thomas, David Arndt und Markus Göttfert: Grüne Visionen. Summer School der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München vom 7. bis 10. Oktober 2019.

Bild
BarthThomas
Funktion
Wissenschaftliche Geschäftsführung
Kontaktadresse

Senckenberganlage 26

60325 Frankfurt am Main

Telefon
+49 (0)69 75 61 83 - 16
E-Mail
t.barth@em.uni-frankfurt.de