Voller Name
Matthias Lorenz
Forschungsschwerpunkte

Politische Theorie, Radikale Demokratietheorie, (Post-)Marxismus, Dekonstruktion, Radikale (Früh-)Aufklärung, Spinoza, Populismus, Soziale Bewegungen, Kritische Theorien des Antisemitismus

Biographie

Studium der Philosophie, Soziologie und der französischen Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Université de Montréal. Laufendes Promotionsprojekt im Fachbereich Politische Theorie (bei Prof. Dr. Oliver Marchart), Institut der Politikwissenschaft der Universität Wien. Seit 2020 Lektor für Politische Theorie an der Universität Wien und Promotionsstipendiat der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Lorenz, Matthias, Andreasch, Robert, Buschmüller Marcus und Zwicklbauer, Alois 2017: Sachverständigengutachten für den 3. Untersuchungsausschuss der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestags zum Thema: Rechtsextreme Aktivitäten im Raum München seit 1996.

Lorenz, Matthias 2018: Rezension zu: van der Behrens, Antonia (Hrsg.): Kein Schlusswort – Plädoyers im NSU-Prozess, Hamburg, in: Das Argument 327.

Lorenz, Matthias 2021: Rezension zu: Diefenbach, Katja: Spekulativer Materialismus. Spinoza in der postmarxistischen Philosophie, Hamburg, in: Das Argument 336.

Lorenz, Matthias (Im Erscheinen): Killing in the name of – Aktivistische Praktiken der (Ent-)Nennung des Täternamens im Kontext des antisemitischen Anschlags in Halle 2019, in: Brinkmann, Christina; Krüger, Nils; Schreiter, Jakob: Der Halle-Prozess. Hintergründe und Perspektiven, Leipzig, Spector Books.

Lorenz, Matthias 2021: Iterability of Political Foundations. Reflections on a Key Concept of Democratic Theory in Early Modern and Contemporary Debates. AuPSA Annual Conference of the Austrian Political Science Association ‘Political Science Day 2021, Paris-Lordon-Universität Salzburg (digital). 26. November.

Lorenz, Matthias 2021: Das Einfache, das schwer zu begreifen ist. Einfachheit und Komplexität als Grundbegriffe postfundamentaler Sozialtheorie. Herbsttagung der Sektion Soziologische Theorie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (digital). 19. November.

Lorenz, Matthias 2021: Antisemitic representations of ‘Jewish interests’ in contemporary German right-wing populism. Tagung Democracy and Populism. Equality, Truth, and Disagreement in the Age of Covid des Centre for Applied Philosophy, Politics & Ethics an der University of Brighton (UK) (digital). 21. Januar.

Lorenz, Matthias 2019: Spinoza’s Theory of Affect in recent debates on Populism and Political Subjectivity. Tagung Emotions, Populism and Polarised Politics, Media, and Culture an der Universität Helsinki (Finnland). 19. August.

Eine disruptive Ideengeschichte der Überdetermination. Politische Ontologie – soziale Bewegung – radikale Aufklärung

Teilprojekt während des Aufenthalts am IfS:

Kausale und soziale Ausnahmezustände: Zu einer demokratischen Kritik apokalyptischer Imagination

Bild
IFS-CUT 0144-02
Funktion
Fellow
Kontaktadresse
Telefon
E-Mail
matthias.peter.lorenz@univie.ac.at