Mittwoch

Sigmund-Freud-Institut

Öffentliche Vorträge

Öffentliche Vorträge

Der Vortrag fokussiert auf minderjährige unbegleitete Migrant:innen, die über die spanische Exklave Melilla nach Europa zu gelangen versuchen. Unter Rückgriff auf Befunde des am Institut für Sozialforschung durchgeführten Dissertationsprojekts sollen Einblicke in die soziale Welt im spanisch-marokkanischen Grenzraum geboten werden. Mithilfe von Interviewtranskripten, Fotos und ethnographischen Aufzeichnungen werden die lokalen Gegebenheiten veranschaulicht, die an Europas Außengrenzen entstanden sind und mit denen die jungen Migrant:innen einen Umgang finden müssen. Auch relevante rechtliche und politische Zusammenhänge werden dabei eine Rolle spielen.

Der Vortrag mit Alexander Kern (IfS) findet am 06.03.24 um 17 Uhr im großen Hörsaal des SFI statt und steht allen Interessierten offen.

Bitte melden Sie sich per E-Mail bei Frau Groß unter folgender Adresse an: gross@sigmund-freud-institut.de. Die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt.

Eine Kooperation des Sigmund-Freud-Instituts und des Instituts für Sozialforschung.

Donnerstag – Montag

Die Global Assembly 2024 findet vom 14. bis 18. März 2024 mit einem umfangreichen Rahmenprogramm an öffentlichen Veranstaltungen in Frankfurt am Main statt. Nähere Informationen folgen in Kürze.

Donnerstag – Freitag

Institut für Sozialforschung

Tagungen, Konferenzen, Workshops

Tagungen, Konferenzen, Workshops

Am 16. und 17. Mai 2024 findet am Institut für Sozialforschung in Frankfurt a.M. der interdisziplinäre Workshop »Subjekte der ökologischen Verwüstung. Soziologische, psychoanalytische und sozialphilosophische Beiträge zur Aktualisierung der Kritischen Theorie« statt. Der Workshop gilt der Befragung und Vergegenwärtigung der frühen Kritischen Theorie angesichts der ökologischen Zerstörung und richtet seine Aufmerksamkeit insbesondere auf die in den Debatten über das Anthropozän oft dethematisierten Subjekte der ökologischen Verwüstung.

Rückfragen können gerne an verwuestung@ifs-frankfurt.de gesendet werden.

Der Workshop wird von Thomas Barth (Institut für Sozialforschung), Ricarda Biemüller (Goethe-Universität Frankfurt a.M.), Tobias Heinze (Goethe-Universität Frankfurt a.M./Institut für Sozialforschung) und Heiko Stubenrauch (Leuphana Universität Lüneburg) sowie in Kooperation mit dem Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt und dem Institut für Philosophie und Kunstwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg organisiert.

Hier geht es zum Call for Contributions.

Samstag

Campus Bockenheim

100 Jahre IfS

100 Jahre IfS

Mittwoch

Campus Bockenheim, Hörsaal IV

Adorno-Vorlesungen

Adorno-Vorlesungen

Die Adorno-Vorlesungen 2024 werden von Loïc Wacquant (University of California, Berkeley) gehalten.

Donnerstag

Campus Bockenheim, Hörsaal IV

Adorno-Vorlesungen

Adorno-Vorlesungen

Die Adorno-Vorlesungen 2024 werden von Loïc Wacquant (University of California, Berkeley) gehalten.

Freitag

Campus Bockenheim, Hörsaal IV

Adorno-Vorlesungen

Adorno-Vorlesungen

Die Adorno-Vorlesungen 2024 werden von Loïc Wacquant (University of California, Berkeley) gehalten.